Mitteilungen

Korporations-Gemeindeversammlung 24.4.2013

Präsident Thomas Suter durfte 93 interessierte Korporationsbürgerinnen und Korporationsbürger zur Versammlung im Restaurant Wart begrüssen. Nebst der Genehmigung der Rechnung und des Budgets hatten die Stimmberechtigten über drei Kreditbegehren zu befinden.

Sämtliche Anträge des Verwaltungsrates wurden ohne Gegenstimme gutgeheissen.

Die Rechnung 2012 schliesst bei einem Aufwand von CHF 3'523'502.20 und einem Ertrag von CHF 3'774'688.23 mit einem Mehrertrag von CHF 251'186.03 ab. Die Bilanzsumme beträgt CHF 47'048'356.49.

Für das laufende Rechnungsjahr wird im Budget 2013 mit einem voraussichtlichen Mehrertrag von CHF 296'500.00 gerechnet. 

Das 1973 erbaute Hochhaus an der Lindenbergstrasse bedarf einer umfassenden Fassadensanierung. Mit der geplanten Erneuerung der Fassade inkl. Ersatz der Fenster kann eine Energie-Einsparung von rund 40 % erreicht werden.

Ebenfalls aus energetischen Überlegungen drängt sich eine Sanierung der über 50-jährigen Fenster der Liegenschaft Wartrain auf.

Ganz anderer Art präsentiert sich das dritte Kreditbegehren. Die Geburtsstunde der Gemeinde Hünenberg geht zurück auf den 17. Januar 1414, als der damals in Bremgarten wohnhafte Junker Hartmann VII. den Anteil seines Hünenbergerbesitzes mit allen Rechten und Gütern an die Gebrüder Jenni, Ueli und Heini Bütler sowie deren Vetter Welti Bütler verkaufte. Mit diesem Grundbesitz wechselten auch alle Ansprüche und Rechte des Twings und Banns sowie das Gericht zu Hünenberg den Besitzer. Dem Kredit zur Realisierung eines 600-Jahr-Jubiläums in Zusammenarbeit mit der Einwohner- und Bürgergemeinde sowie eines Buches über die Vergangenheit und Gegenwart der Korporation Hünenberg wurde wohlwollend zugestimmt.