Mitteilungen

Korporations-Gemeindeversammlung 30.4.2014

Zur Korporationsgemeindeversammlung vom 30. April 2014 konnte Präsident Thomas Suter 109 interessierte Korporationsbürger und –bürgerinnen begrüssen. In seinen Begrüssungsworten machte der Präsident darauf aufmerksam, dass im Jubiläumsjahr - Hünenberg feiert 2014 seinen 600. Geburtstag - die Korporationen 166 Jahre alt sind. Nach Annahme der ersten Bundesverfassung vom 6. Februar 1848 konstituierte sich die Korporation Hünenberg erstmals am 16. Mai 1848.

Nach dem Blick in die Vergangenheit präsentierte Finanzchef Bernhard Bütler die Jahresrechnung 2013. Diese schliesst mit einem Mehrertrag von knapp 218‘000 Franken ab. Das Budget für das Jahr 2014 sieht einen Mehrertrag von 364‘050 Franken vor. Rechnung und Budget wurden einstimmig genehmigt.

Gespannt folgten die Anwesenden anschliessend den Ausführungen des Präsidenten zum Traktandum Statutenänderung. Aufgrund des Bundesgerichtsurteils vom September 2012, in welchem das Bundesgericht letztinstanzlich die Gesuche zweier Zuger Bürger schützte, herrscht nun Klarheit, dass anstelle des bisher gehandhabten Namensprinzips neu das geschlechtsneutrale Abstammungsprinzip gilt. Gleichzeitig mit dieser grundlegenden Änderung des Korporationsrechts passt die Korporation Hünenberg ihre Statuten dem heutigen Umfeld an und verzichtet zukünftig auf die Frondienstpflicht. Die vorgeschlagenen Anpassungen überzeugten die Anwesenden und die Statutenrevision wurde ohne Gegenstimmig genehmigt.

Anschliessend an den geschäftlichen Teil wurden die Anwesenden mit einem feinen Essen aus der Wart-Küche für ihr Interesse belohnt.