Mitteilungen

Korporations-Gemeindeversammlung 10.5.2017

Zur ersten Korporationsgemeindeversammlung in der neuen Legislaturperiode konnte Präsident Paul Suter die beachtliche Anzahl von 124 Korporationsbürgern und -bürgerinnen im Restaurant Wart begrüssen. Nebst der Genehmigung des Protokolls, der Abnahme der Rechnung und Gutheissen des Budgets lagen keine weiteren Traktanden vor.

Die von Finanzchef Bernhard Bütler erläuterte Jahresrechnung weist einen Mehrertrag von rund CHF 295’000 aus und wurde ohne Gegenstimme genehmigt. Ebenfalls stimmten die Anwesenden dem Budget für das Jahr 2017 einstimmig zu, welches einen Mehrertrag von CHF 79’000 vorsieht.

Unter Varia wurden die Anwesenden durch Pirmin Luthiger informiert, dass die Arbeiten in der Deponie Rüti im laufenden Jahr zu Ende geführt werden können. Der Präsident teilte der Versammlung mit, dass per 1. Juli 2017 in der ehemaligen Wirtewohnung im Rest. Wart die Kanzlei eingerichtet wird. Ebenfalls findet dort die Immobilienverwaltung ihren Platz.

Anschliessend an den offiziellen Teil lädt der Korporationsrat die Anwesenden im vollbesetzten Gasthaus zum Nachtessen ein. Leider konnte bislang kein Pächter für das Rest. Wart gefunden werden. Damit das Haus nicht in Vergessenheit gerät, wird das Restaurant durch die Firma Amareno geführt. Der Präsident fordert dazu auf, dieser motivierten Crew eine Chance zu geben.